Das Berggebiet Chalkidike

Von dem am Meer liegenden Dorf Pyrgadikia, oder vom ebenfalls sich am Meer befindlichen Dorf Delviki, oder von Ierissos, indem man entweder in nördliche oder  westliche Richtung zieht und das Dorf Gomati hinter sich lässt, erreicht man das Dorf Megali Panagia, mit seiner exzellenten Wein-, Weizen,- Hülsenfrüchte,- und Honigproduktion, und 7km nördlicher trifft man auf das Dorf Palaiochori mit der nachbyzantinischen Burg Neposi.
Indem man immer in westliche Richtung durch den dicht bewachsenen Berg Cholomontas zieht, kommt man 30 km nach Ierissos in Arnaia an, einer Stadt im Berggebiet von Chalkidike. Am Ausgang der Stadt befindet sich das Monument für diejenigen, die während der Befreiung der Stadt am 2.11.1912 gefallen sind. Von Arnaia aus, indem man 9km nach Norden weitergeht, erreicht man Stanos, ein kleines Bergdorf, von welchem man aus in westlicher Richtung nach 13km den Regierungsbezirk Chalkidike verlässt und Thessaloniki mittels Nea Apollonia erreicht.  
Wenn man dem Weg nordwestlich von Arnaia folgt, auf einer wunderschönen Strecke, die durch den Berggipfel von Tsoukalas führt, indem man durch die mit Kiefern dicht bewachsenen Dörfer Profitis Ilias, Taxiarchis und Vrastama fährt, kommt man nach Polygyros zurück. Wenn man jedoch dem Weg von Arnaia in nordwestlicher Richtung auf dem Berg mit der wunderschönen Naturlandschaft folgt, biegt man 12 km nach Arnaia rechts nach Norden ein und trifft auf das Dorf Marathousa, von welchem man aus nach 7km den Regierungsbezirk Chalkidike verlässt und mittels Nea Apollonia den Regierungsbezirk Thessaloniki erreicht. Wieder zurück auf unsere Hauptstraße, wenn wir aus Richtung Arnaia kommen und westlich weitergehen, erreichen wir Palaiochora. Wenn man die nordwestliche Richtung auf Cholomontas einschlägt, wobei man auf der linken Seite einen atemberaubenden Blick auf das Flachland genießen kann, überqueren wir die Dörfer Zervochoria, nämlich Riza, Geroplatano, in welches sich auch das Naturmonument aus dem 10. Jahrhunderts befindet, die Jahrhunderte alte Platane im Zentrum des gleichnamigen Dorfes, die Dörfer Sana und Doumpia mit den bekannten natürlichen Mineralwasserquellen. Und vom Dorf Doumpia aus können wir wieder den Regierungsbezirk Thessaloniki mittels Zagliveri erreichen.
Aktivitäten
Pferdereiten: Es gibt eine Pferdefarm – Reitschule, bei welcher man Pferde zum Reiten mieten und einen bezaubernden Reitausflug ins Dorf und in den Wald unter Begleitung des Zuständigen genießen kann.
Fahrten mit dem Geländewagen: Es gibt zahlreiche Erdstraßen für jeden Schwierigkeitsgrad, damit man seine Fahrstärken auch außerhalb der Straße auf die Probe stellen kann und dabei auch den vom Menschen unberührten Biotop von außergewöhnlicher Schönheit genießt. Fahren Sie sehr langsam, damit das empfindliche Gleichgewicht des Waldgebietes nicht gestört wird.
Geländeräder: Es wird nicht vorausgesetzt, dass Sie ihr eigenes Geländerad mitbringen, da es eine Geländeradvermietung gibt. Es handelt sich um die geeignetste Weise die Schönheiten von Cholomontas von der Nähe kennenzulernen, ohne dass eine Lärmbelästigung für das wilde Leben der Gegend entsteht.
Wanderungen 
Die Siedlung befindet sich in der Nähe des Waldes, in welchem es sehr viele kartographierte Pfäde gibt, die Sie in bezaubernde Landschaften und unvergessliche Naturerforschungen, führen.

You are here

 

Copyright © 2011-16 Jimmys Hostel.
All Rights Reserved. Designed by Task.

Aktivitäten

Kontakt

Adresse: Taxiarchis, Holomontas
63100 Halkidiki, Greece
Tel.+30 23710 94220
email: jimmystaxiarxis@gmail.com